HOME   PREVIOUS   NEXT   ARCHIVE BERLINews
Online Newsletter Nr. 116
Philippine Community


    Buntes Philippinisches Fest von SANTO NINYO

       Die philippinische Gemeinde in Berlin feierte mit einem feierlichen Gottesdienst das Fest des Jesuskindes (Santo Ninyo) am 18. Januar 2009. Sto. Ninyo ist der große Schutzpatron der Filipinos und am jeden 3. Sonntag im Januar begehen die Filipinos auf den Philippinen und im Ausland das Fest ihres Patrons. Zum Fest der philippinischen Gemeinde in Berlin kamen außer Filipinos und Deutschen, auch Gäste aus Asien, Afrika, Lateinamerika und Europa. Die gutbesuchte Hl. Messe wurde in acht verschiedenen Sprachen gefeiert. Bei der Gabenprozession brachten Tänzerinnen ihre Gaben zum Altar. Nach dem Gottesdienst tanzten noch Gläubige den „Sinulog“ zu Ehren des Jesuskindes. Das Festessen mit philippinischen Kostbarkeiten folgte dann anschließend im Pfarrsaal.

       Als die Spanier 1521 auf die Philippinen kamen, überreichte Ferdinand Magellan Königin Juana, der Frau des Inselkönigs Humabon, anlässlich ihrer Bekehrung zum christlichen Glauben, eine Statue des Jesuskindes. Diese ursprüngliche Santo-Ninyo-Statue gilt als älteste Reliquie des Landes und ist in der Basilika von Cebu City aufbewahrt. Diese Kirche gilt als die Urzelle des Christentums in Asien und stellt in der Gegenwart eine Art steinernes Symbol für die Stärke des Katholizismus auf den Philippinen dar, wo 85% der Bevölkerung Katholiken sind.


TOP